Menu
menu

Online-Veranstaltungen

Thementag "Engagement und Klimaschutz"

Veranstalter:
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement und Stiftung Mercator
Freitag, 18. September 2020
9:30 - 18:00 Uhr
zur Anmeldung

Am 18.09.2020 findet der diesjähriger Thementag »Engagement und Klimaschutz« statt. Das besondere: Ob Flensburg oder Sonthofen, ob Görlitz, Göttingen oder Aachen, ob an Ihrem Schreibtisch im Büro oder daheim am Küchentisch - in diesem Jahr können Sie von überall teilnehmen und mitmachen! Es erwarten Sie spannende Inputs, Diskussionen und Workshops und natürlich verschiedenste Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen und auszutauschen.

Freuen Sie sich im Rahmen der Veranstaltung auf interessante Perspektiven auf die Entwicklungen, Ziele, Herausforderungen und Erfolge des bürgerschaftlichen Engagements für den Klimaschutz. Außerdem erwarten Sie vielseitige Workshops rund ums Thema "Engagement und Klimaschutz". Auf dem virtuellen Engagement-Markt können Sie sich von spannenden Projekten inspirieren lassen und miteinander ins Gespräch kommen. Ein buntes Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab. Durch den Tag geführt werden Sie von Sven Plöger, dem ARD Wettermoderator und Diplom-Meteorologen.

Online unterwegs - Kameratraining für Online-Formate im politischen und ehrenamtlichen Engagement

Veranstalter:
Konrad-Adenauer-Stiftung
Montag, 21. September 2020
18 - 20 Uhr
zur Anmeldung
  • Die Basics: Was braucht es an technischer und logistischer Vorbereitung für den souveränen Umgang mit der Kamera?
  • Kamera-Angst, Redehemmungen, Blockaden im Kopf: Was hilft, wenn Sie "live" sind?
  • Nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt: Auswertung/Analyse zur Optimierung des Kameraeinsatzes und des Arbeitens mit dem eigenen rhetorischen Profil

Social Distancing – Folgen für das eigene Freiwilligenmanagement in Freiwilligenagenturen

Veranstalter:
Bagfa e.V.
Montag, 28. September 2020
13 - 14:40 Uhr
zur Anmeldung

Abstands- und Hygieneregeln, Home-Office und digitale Treffen: Der Alltag in Freiwilligenagenturen wurde im März innerhalb weniger Tage nicht nur für die hauptamtlichen Mitarbeiter:innen, sondern auch für Freiwillige komplett durcheinandergewirbelt. Meist konnte das Engagement von einem Tag auf den anderen nicht mehr fortgeführt werden, und oft stand zunächst die Arbeitsfähigkeit des hauptamtlichen Teams im Fokus. Aber wie sieht unser Freiwilligenmanagement unter Corona-Bedingungen aus? Wie halten wir Kontakt zu Freiwilligen, die nicht aktiv sein können? Welche alternativen Aufgaben lassen sich aktuell für Freiwillige finden, um ihr Engagement und ihre Motivation zu halten? Und was hat sich im Zusammenspiel zwischen Hauptamtlichen und Freiwilligen geändert, das vielleicht auch in die Zeit nach Corona hineinwirkt? Diese und andere Fragen zum eigenen Freiwilligenmanagement werden in dieser Gesprächsrunde diskutiert. Referentinnen sind
Uschi Erb von der lagfa Bayern e.V. und Olivia Metzendorf, Leiterin der Freiwilligenagentur des Fachdienst Maintal Aktiv.

Online-Tagung: Hochschulen, Zivilgesellschaft und Engagement internationaler Studierender

Veranstalter:
Bundesnetzwer Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
Dienstag, 6. Oktober 2020
10 - 15:30 Uhr
zur Ameldung

Im Fokus der Tagung steht die Frage nach gelingenden Interaktionen und Kooperationen zwischen Hochschulen und zivilgesellschaftlichen Organisationen am Beispiel der Förderung des Engagements internationaler Studierender und Studierender mit Migrationsgeschichte.

Mit dem Pilotprojekt „Students meet Society - gesellschaftliche Teilhabe von Studierenden mit Migrationsgeschichte und internationalen Studierenden durch Engagement“, das die Freiwilligen-Agentur Halle gemeinsam mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg von März 2016 – Februar 2019 durchgeführt hat, konnte am Beispiel der Engagementförderung von internationalen Studierenden gezeigt werden, wie über eine Mittlerorganisation Zugänge eröffnet und Wissenstransfer zwischen Hochschulen und Zivilgesellschaft geleistet werden konnte. Das bundesweite Transfer- und Entwicklungsprojekt „STUDIUM HOCH E – Integration durch Engagement“ überträgt die Erfahrungen und erfolgreichen Ansätze nun an drei weitere Hochschulstandorte und möchte darüber hinaus einer Interessierten Fachöffentlichkeit die dabei gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse zugänglich machen.

#WIRMÜSSENREDEN – Digitales Jugend-Kämp

Veranstalter:
Landeszentrum Jugend+Kommune
Samstag, 24. Oktober 2020
14 - 22 Uhr
Anmerlung mit Formular (PDF) per E-Mail an isabell.mittwoch@kinderstaerken-ev.de

Beim Jugend-Kämp des Landeszentrums Jugend + Kommune gibt es unter dem Motto #wirmüssenreden unterschiedliche Workshops zu Themen kommunaler Kinder- und Jugendbeteiligung. Junge Menschen aus Sachsen-Anhalt bekommen hier die Möglichkeit sich über Erfolge und Herausforderungen der Beteiligung in ihrem Ort auszutauschen und mögliche Lösungsstrategien oder Fragen an Politiker:innen zu entwickeln. Auch das initiierren und durchführen eigener Projekte wird thematisiert. Im Vorfeld erhalte alle Teilnehmer:innen eine Kämp-Box mit vielen kleinen Überraschungen nach Hause geliefert. Abgerundet wird das Programm mit dem passenden musikalischen Ausklang.

Leiten und Führen in Freiwilligenagenturen – Ein Kompass durch Krisenzeiten

Veranstalter:
Bagfa e.V.
Montag, 26. Oktober 2020
13 - 14:40 Uhr
zur Anmeldung

Wie in vielen Organisationen waren und sind auch die Leitungskräfte in Freiwilligenagenturen in Pandemie-Zeiten besonders gefordert. Wie führe ich ein Team durch die Krise, für die es keine Blaupause gibt und in der „auf Sicht fahren“ an der Tagesordnung steht? Wie weit kann Rücksicht auf individuelle Wünsche bezüglich Familiensituation, Risikoempfinden usw. genommen werden und was bedeutet das für die Leitung des Teams und die Zusammenarbeit? Wie gehen wir jetzt und zukünftig mit Home-Office-Möglichkeiten um? Und wie gestaltet man die neue Normalität? Die Gesprächsrunde mit diesen Leitfragen richtet sich an Leiter/innen von Freiwilligenagenturen mit mindestens drei hauptamtlichen Mitarbeiter/innen. Gesprächsleitung: Christine Sattler, Leiterin der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V., und Dorothee Bucka, Leiterin der Freiwilligenagentur altmühlfranken des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen.