Menu
menu

Digitale Bildungspatenschaften

So können Sie sich einbringen:

Konzentrationsprobleme, fehlende Grundkenntnisse im Umgang mit digitaler Technik, schwankende Motivation und Überforderung. Der Schulalltag ist nicht immer einfach zu meistern, gerade in Zeiten von Fernunterricht. Fördern und unterstützen kann hier ein starkes und gut erreichbares Hilfenetzwerk aus haupt- und ehrenamtlichen Bezugspersonen, die den Schüler:innen zur Seite stehen.

Einen Teil dieses Hilfsnetzes bilden digitale Bildungspat:innen. Sie unterstützen entsprechend der individuellen Bedarfe der Schüler:innen zum Beispiel bei technischen Fragen, beim Erledigen von Schulaufgaben oder dem Erwerb von fehlendem Wissen. Der Verein pa©kts an e.V. vermittelt Freiwillige, Schüler:innen und Schulen zueinander immer in Zusammenarbeit mit Lehrer:innen, Schulsozialarbeiter:innen und pädagogischem Fachpersonal.

Gesucht werden digitale Bildungspat:innen, die Schüler:innen der 5. - 9. Klasse unterstützen und motivieren. Genutzt werden dazu digitale Tools der Schule (z.B. Moodle oder Microsoft Teams). Die Engagierten erhalten darüber auch Zugang zu den Lehrmaterialien und Schulaufgaben.

Eine digitale Bildungspatenschaft bedeutet aber mehr als nur Wissensvermittlung. Als digitale Bildungspat:in sind Sie Bezugs- und Ansprechperson, motivieren und stärken die Potenziale des Kindes bzw. des:der Jugendlichen.

Im Vorfeld und während der digitalen Bildungspatenschaft stehen die Ehrenamtlichen in individuellem und engen Austausch mit den zuständigen pädagogischen Fachkräften und können sich auf ihre Unterstützung verlassen.

Wann werden Sie gebraucht?

Der zeitliche Rahmen ist flexibel zu vereinbaren und orientiert sich am Schuljahr. Ideal wären digitale Treffen einmal pro Woche während des sog. "Mittagsbandes" von 13 - 15 Uhr. In der Zeit können die Schüler:innen die Technik in der Schule nutzen. Am Nachmittag steht auch die Technik des Jugendclubs zur Verfügung.

Hinzu kommen Austauschtreffen mit der pädagogischen Fachkraft, um Fortschritte und eventuelle Schwierigkeiten zu besprechen. Diese können individuell vereinbart werden.

Was sollten Sie mitbringen?

  • fit im Umgang mit digitaler Technik
  • Freude am motivieren und Vermitteln von Lerninhalten in den Bereichen Mathematik, Deutsch, Physik, Biologie und Geschichte
  • fachliche Kenntnisse sind hier sehr wünschenswert
  • technische Ausstattung (Rechner, Internetverbindung, Webcam und Headset)
  • Geduld und Frustrationstoleranz
  • ein Führungszeugnis ist erforderlich und kann kostenfrei in Bitterfeld-Wolfen ausgestellt werden

Das erhalten Sie:

  • Einführungstreffen mit Ihren Ansprechpersonen zum Klären der Rahmenbedingungen
  • Individuelle Vermittlung, Unterstützung und Begleitung durch feste Ansprechpersonen
  • intensiver Austausch mit Fachkräften aus dem Schulkontext
  • digitale Fortbildungen (Methodik, Didaktik, aber auch zum Lehrstoff)
  • digitaler oder persönlicher Austausch mit anderen Bildungspat:innen
  • bei Bedarf Coaching durch Beratungslehrkräfte/Fachlehrer:innen/Schulsozialarbeiter:innen
  • Engagementnachweis
  • gelebte Anerkennungskultur

Das sind wir:

Der Verein pa©kts an e.V. versteht sich als engagementfördernde Struktur in den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit / Jugendbildung sowie Familienbildung und Stärkung von Familienkompetenzen.

pa©kts an steht für partnerschaftliches Miteinander der Menschen unabhängig von ihrer politischen, kulturellen, religiösen oder weltanschaulichen Zugehörigkeit. pa©kts an ist dabei mehr als ein Motto – er wird zum Raum für Engagement.

Gemeinsam mit dem Verein Jugendclub´83 e.V. fragen wir in Schulen, Jugendeinrichtungen und im Gemeinwesen nach den Wünschen und Interessen von jungen Menschen und Familien. Gemeinsam setzen wir die Angebote um und vermitteln von "Mensch zu Mensch – mit Herz & Verstand".

Kontakt:

pa©kts an e.V. in Kooperation mit dem Jugendclub´83 e.V.
Kirchstraße 15
06749 Bitterfeld-Wolfen

Ansprechperson: Frau Hauck

Telefon: +49 3493 929-8923
Webseite: www.jugendclub83.de