Menu
menu

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2020

Für: innovative Modelle, Konzepte, Journalist*innen, Autor*innen wissenschaftlicher Arbeiten

Preis: insgesamt 15.000 €

Frist: 18. Oktober 2019

Alle 2 Jahre schreibt die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis – Hermine-Albers-Preis – aus. Der Ausschreibungszeitraum läuft bis 18. Oktober 2019. Der Preis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie kann ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden.

Vergeben wird der Preis in drei Kategorien:

  • Der Praxispreis ist zum Thema "Jugendarbeit im ländlichen Raum" ausgeschrieben,
  • der Medienpreis für journalistische Beiträge,
  • der Theorie- und Wissenschaftspreis für fachtheoretische und wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet werden, die der Theorie der Kinder- und Jugendhilfe neue Impulse geben

Die eingereichten Bewerbungen werden von einer Jury aus Sachverständigen aus den Bereichen Medien, Praxis der Kinder- und Jugendhilfe und Wissenschaft begutachtet.

Für den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis werden sowohl Eigenbewerbungen als auch Benennungen durch Dritte berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen (Formblatt Anerkennung der Satzung, Formblatt Bewerbungsbogen und Satzung) finden Sie auf den Internetseiten der AGJ unter
www.agj.de/djhp-bewerbungsunterlagen.


Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ
Sabine Kummetat
Mühlendamm 3
10178 Berlin

Telefon: +49 30 4004-0219
Fax: +49 30 4004-0232
E-Mail: jugendhilfepreis(at)agj.de
Webseite: www.agj.de/djhp

 

Nicht der richtige Wettbewerb für Ihr Projekt? Hier gelangen Sie zu weiteren Wettbewerben und Förderprogrammen.