Menu
menu

Coronahilfe - engagierte Initiativen in Sachsen-Anhalt

Wir erleben im Land gerade eine Welle der Solidarität. Zur Bewältigung der gegenwärtigen Herausforderungen gründen sich in vielen Städten, Stadtteilen, Dörfern und Gemeinden ehrenamtliche Initiativen, die die Menschen in der Nachbarschaft unterstützen und stärken wollen. Eine Liste von Helfer:innen-Netzwerken in Sachsen-Anhalt, die immer weiter wächst.

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit den Landesregierungen weitreichende Regeln beschlossen, um soziale Kontakte und damit die Möglichkeit der Ansteckung und Ausbreitung des Corona-Virus zu reduzieren. Geschlossene Schulen und Kitas, die Verlagerung der Berufstätigkeit ins Homeoffice stellen vor allem Familien vor neue Herausforderungen. Großeltern fallen als Unterstützung aus, denn vor allem ältere Menschen sind besonders gefährdet und sollten jedes Risiko der Ansteckung vermeiden.

Hier sind wir als Gemeinschaft gefragt und bereits aktiv. In vielen Gemeinden, Dörfern und Städten formieren sich solidarische Hilfsinitiativen, die besonders gefährdete Menschen unterstützen, indem sie Ehrenamtliche vermitteln, die aktiv werden wollen.

Wenn Sie Hilfe benötigen oder sich selbst freiwillig engagieren möchten, nehmen Sie Kontakt mit einer der zahlreichen Gruppen auf! Haben Sie eine eigene Initiative, die noch in der Liste fehlt, dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Nachricht an eportal(at)lagfa-lsa.de.

OrtInitiativeHilfsangeboteKontakt
AllstedtStadtverwaltung und Allstedter Heimatverein
  • Organisation von Einkaufshilfe für Menschen in Quarantäne oder Risikogruppen
  • Bürgertelefon unter
    +49 34652 8-6431
AscherslebenASB (Arbeiter Samariter Bund)
  • ehrenamtlicher Einkausservice für Ältere oder chronisch Kranke
  • telefonisch unter
    +49 3473 84-0155
BarlebenAktion "Nachbarschaftshilfe gewünscht" der Gemeindeverwaltung gemeinsam mit dem Barleber Verein "Liba" sowie mit Pfarrer Johannes Könitz
  • Verschicken von Aufklebern "Nachbarschaftshilfe gewünscht"
  • Koordinierung von Freiwilligen über den Verein "Liba"
  • Bürgertelefon unter der
    +49 39203 5 6521
BernburgOrtsgruppe der DLRG
  • Hilfsdienst für Ältere und immungeschwächte Menschen
  • Erledigung von Einkäufen, Apothekengänge und weiterer Unterstützung nach Bedarf
  • telefonisch unter
    +49 171 480-0710
Gemeinde BiederitzFreiwillige Einkaufshelfer:innen in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung
  • Einkaufshilfe für Senior:innen und Hilfsbedürftige
  • telefonisch unter
    +49 39292 6-0341
  • per E-​Mail an kgericke@gemeinde-biederitz.de
Bitterfeld-Wolfen"Hilfe mit Herz" - Hilfsnetzwerk der Stadt
  • Koordinierung und Vermittlung verschiedener Hilfsangebote von Vereinen und Bürger:innen
  • telefonisch unter
    +49 3494 666-0313
  • per E-Mail an hilfe-mit-herz@bitterfeld-wolfen.de
Gemeinde Börde-Hakel OT Etgersleben, Hakeborn und WesteregelnHilfsnetzwerk koordiniert vom Bürgermeister Axel Großheim
  • Vermittlung von Nachbarschaftshilfe zum Beispiel bei Einkäufen oder Apothekenbesuchen
  • telefonisch bei Axel Großheim unter
    +49 171 474-1814 (WhatsApp oder SMS)
  • per E-Mail sn axel.grossheim@live.de
BülstringenGemeindearbeiter Denis Zabel
  • einmal wöchentlich donnerstags besteht die Möglichkeit, Einkäufe aus Haldensleben mitbringen zu lassen, nach vorheriger telefonischer Absprache
  • telefonisch unter
    +49 176 4112-3004
ColbitzCorona-Hilfe der Evangelischen Jugend Elbe-Heide
  • Nachbarschaftshilfe
  • telefonisch unter
    +49 39208 70-9738
  • per E-Mail an coronahilfe@wasbewegt.de
Dessau-RoßlauHilfsnetzwerk koordiniert vom Mehrgenerationenhaus BBFZ Dessau-Roßlau
  • Vermittlung von Nachbarschaftshilfe für Risikogruppen wie Senior:innen
  • telefonisch unter
    +49 340 2400-5546 oder -5547
DöhrenKirchengemeindeverband
  • telefonischer Vermittlung von Einkaufshilfen
  • telefonisch unter
    +49 390 61-2250
GardelegenStadtverwaltung und Jugendförderzentrum
  • Einkaufshilfe für ältere und besonders gefährdete Menschen
  • telefonisch bei Antonia Ahrends unter
    +49 3907 71-6176
Gardelegen OT Letzlingen und UmgebungHelferkreis der Pfeifferschen Stiftungen
  • Unterstützung im Alltag, im Haushalt, Arztfahrten und Einkaufshilfe
HaldenslebenBürger-Hotline der Stadt
  • Vermittlung von sozialer Hilfe und Nachbarschaftsangeboten
  • telefonisch unter
    +49 3904 47-9100
Halle (Saale)Corona - Jetzt helfen in Halle
  • Vermittlung von Ehrenamtlichen für Einkaufshilfen, zum Ausführenvon Haustieren, Abholung von Medikamenten, telefonische Kontakte zur Vermeidung von Isolation
  • über die Webseite
  • telefonisch unter
    +49 345 200-2810
Hohe BördeMartin Zander, Pfarrer aus dem Pfarrbereich Irxleben-Niederndodeleben gemeinsam mit dem Freiwilligenbüro "engagierte hohe börde"
  • Hilfsangebote wie Einkäufe oder Besorgungen bei der Apotheke
  • telefonisch bei Martin Zander unter
    +49 39204 73-8227
  • Hotline des Freiwilligenbüros unter
    +49 39204 78-1781
  • per E-Mail an freiwilliginhb@gmx.de
HötenslebenGemeindepädagogin Sandra Heilenz
  • Koordinierung von EInkaufshilfen
  • telefonisch unter
    +49 162 796-7870
MagdeburgSolidarität statt Hamsterkäufe
  • Vermittlung von Ehrenamtlichen für Einkaufshilfen, zum Ausführen von Haustieren, Abholung von Medikamenten und telefonischem Besuchsdienst
  • über die Webseite
  • telefonisch über
    +49 0391 540-4040
MerseburgCorona Hilfe Service Merseburg und Umland des VSBI e.V.
  • Einkaufsservice, Erledigen von Besorgungen, Hilfe im Garten und im Haushalt nach Absprache
SalzwedelHilsnetzwerk initiiert von den Salzwedelern Maik Habenichts und Raik Ohlmeyer
  • Nachbarschaftshilfe beim Einkaufen, Hunde ausführen, Medikamente holen und bei Fahrten zum Arzt
  • über die Facebook-Gruppe Solidarisches Salzwedel
  • telefonisch bei Marius Habenicht unter
    +49 151 4240-9538
  • per E-Mail an Raik Ohlmeyer: raiksaw@freenet.de
StendalStendaler Engel der Freiwilligen-Agentur Altmark
  • Vermittlung von Nachbarschaftshilfe
WalbeckKirchengemeindeverband
  • telefonischer Vermittlung von Einkaufshilfen
  • telefonisch unter
    +49 39061 9-8297
Wanzleben-BördeDRK-Kreisverband Wanzleben
  • Einkaufshilfe für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Senior:innen und Risikogruppen
  • telefonisch unter
    +49 392 09-6390
Wanzleben-Börde OT BlumenbergBlumenberger Kultur- und Karnevalsverein (BKK)
  • Koordinierung und Vermittlung von Einkaufshilfen
  • Liste mit benötigten Dingen kann telefonisch oder schriftlich aufgegeben werden
  • telefonisch bei Anja Block unter
    +49 152 5162-5938
  • per Posteinwurf an die Schulstraße 6, 39164 Wanzleben-Börde OT Blumenberg
Wanzleben-Börde OT BottmersdorfFörderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bottmersdorf
  • Fördervereinsmitglieder übernehmen Einkäufe, Apothekendienste und Botengänge
  • telefonisch unter
    +49 1525 415-8923
Wanzleben- Börde OT HohendodelebenEngagierte des Fördervereins der Grundschule "Friedrich von Matthisson"
  • Einkauf- und Hilfsservice für Mitmenschen, die zur Risikogruppe gehören
  • über die Hilfehotline
    +49 157 8326-8271 (auch WhatsApp)
  • über die Facebook-Seite Hohendodeleben hilft
WeferlingenKirchengemeindeverband
  • telefonischer Vermittlung von Einkaufshilfen
  • telefonisch unter
    +49 39061 4-6715
WellenOrtsbürgermeister René Stürmer
  • Koordinierung der Einkaufshilfe für Wellen
  • telefonisch oder per WhatsApp bei René Stürmer unter
    +49 160 182-4854
WolmirstedtInitiative „Wolmirstedter helfen sich gegenseitig wegen Corona“
  • Nachbarschaftshilfe beim Einkaufen, Hunde ausführen, Medikamente holen
  • über die Facebook-Gruppe
  • telefonisch bei Ricarda Heinze unter
    +49 162 483-7659
ZerbstAktion "Einkaufshelden" der JU gemeinsam mit dem DLRG-Ortsverband
  • Einkaufshilfe für Menschen ab 60 Jahren und Menschen mit Vorerkrankungen
ZörbigKoordinierungsstelle "Nachbarschaftshilfe gewünscht"
  • die Stadt koordiniert Freiwillige und stellt den Kontakt zu Menschen her, die Untesrtützung benötigen


Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann jederzeit erweitert, korrigiert und aktualisiert werden.